Cover TaschentigerErschienen: Dezember 2008
Herausgeber: Miriam Spies
Covergestaltung: Jonas Otte / Miriam Spies
Umfang: 132 Seiten
Mit beiliegender Audio-CD
ISSN: 1867-8432
Preis: € 6,50

Über den Taschentiger:
Der Taschentiger ist ein Literaturmagazin in kleiner Auflage, dessen Zielgruppe Leser mit Interesse an junger deutscher Literatur, am geistreichen Spiel mit Wörtern und Buchstaben, an literarischer Auseinandersetzung mit dem, was wir Welt nennen, sind…..

Praktischer Weise ist es im handlichen Hosentaschenformat erhältlich (man muss schließlich Zeichen setzen – auch gegen die Unhandlichkeit von Zeitschriften)…..

Drin ist viel Schöngeistiges (in Form von Prosa und Lyrik) aber auch Informatives (in Form von Besprechungen und Essays) – meist aber eine Mischung aus beidem. Dann gibt’s da noch ein wenig Satire, ein Schneemärchen, einen Bericht über die letzten Lieder Rio Reisers (mit Ausblick auf Reiser-Reloaded), einen Essay darüber, wieso das Dschungel-Camp am Ende vielleicht doch hoffen lässt, erhellende Feldforschung über den Unterschied zwischen Kultur- und Konsumzonen, kulinarische Tipps, wie aus Erdnussbutter und Knäckebrot ein Erdnussbutterknäckebrot zu fertigen ist und und und. Das alles (und noch viel mehr) auf 132 Seiten. Und ne CD ist auch noch dabei.

Die Autoren:
Mit Tom Bresemann (Berlin), Niklas Hughes (Mainz), Thomas Jacobs (Mainz), Dominic Memmel (Wiesbaden), Ron Mertiny (Berlin), Holger Sasum (Berlin), Benjamin Schaefer (Wiesbaden), Clemens Schittko (Berlin), Dominik Schönecker (Regensburg), Lutz Steinbrück (Berlin), Bernd Ternes (Köln), Kathrin Weßling (Hamburg) und Andreas G. Wagner (Mainz).

Auf der CD zu hören: AK Egomaschine (Köln), Dominic Memmel (Wiesbaden), August Priebe (Bingen), Michael Geißler (?), Benjamin Schaefer (Wiesbaden).

Und außerdem:
Jeder Tiger ist ein Unikat. Auf den Tigerrücken sind gONZo-Linol-Drucke. & das sieht so aus:

LESEPROBE

IMG_5896

Advertisements