Das ist nun tatsächlich mal was, was uns bewegt! Einige Menschen mögen wir auf der Leipziger Messe maßlos verschreckt haben – und ein Händchenvoll ist (vielleicht genau deshalb) zum gONZo-Fanlager übergetreten. In unserer Fotostrecke über die Messe gibt es Fotos von zwei Jungs, die so unerschrocken waren, sogar unsere rosa-gONZo-Tüten mitzunehmen. Nun erreichte uns folgende Mail:

Da waren wir nun, jung, unwissend, abgebrannt….

zwei Freaks aus der Provinz mit rosa Tüten in den entspannten Fingern.

Die Türen des Busses öffneten sich und ein Kosmos der Ignoranz tat sich auf….
“ Was wolltn ihr mitn rosa Tüten ? Schwul? Wasn das, Gonzo ?“

Ein Schelm wer nun Böses über die deutsche Jugend denkt.
Solche Fragen können nur mit einem lässigen Blick beantwortet werden, müdes Lächeln für die Narren.
Immerhin sind wir beide Typen mit wahrem Mumm.
So flogen wir heimwärts über den schlechten Asphalt antiker Autobahnen.

Gelangten an unser Ziel im Nirgendwo, wirklich abseits, wo Gummistiefel noch aus Holz sind und Waldhexen kleine Kinder backen, um sie am Nachmittag auf dem Markt zu verticken.

Rosa Tüten mit der Aufschrift Gonzo, ein seltenes Geschenk des Himmels hier, eine Verpackung, die bereits von der Qualität des Inhalts kündet.

(Nachsatz von MiSgONZo: Wer jemals wieder gONZo-Fan werden will, wird sich daran messen lassen müssen.)

Advertisements