Das Kommando Elektrolyrik stellt sich vor:

Gestatten, das Kommando Elektrolyrik.
Was wir machen: Literaturperformance zu elektronischer Live-Musik. Vier Autoren und ein Vollblutelektroniker fügen verschiedene Richtungen zusammen, um etwas Neues entstehen zu lassen: eine Konvergenz aus Elektronik, Spoken Word und Performance. 

Wir wollen: der lahmen Wasserglaslesung den Stock aus dem Arsch ziehen und elektronische Musik auch außerhalb der Bunker und Tresore unter die Leute bringen. Und zwar so, dass man am Ende nicht mehr weiß, was zuerst da war: das beschriebene Ei oder das elektronische Huhn. Wir sind nicht ausschließlich Spaßmacher, sondern vor allem Gesellschaftskritiker und Grenzgänger.

Anfang 2008 aus der Autorengruppe „Kommando Schreibmaschine“ hervorgegangen, wurden inzwischen weit mehr als 100 Auftritte in verschiedenen Ländern Europas absolviert. Dabei tritt das Kommando Elektrolyrik in so verschiedenen Locations wie Literaturhäusern, Clubs, Diskotheken, Bibliotheken, Cafés und Kulturzentren auf.  2010 wurde der erste professionelle Videodreh zu „Alles was recht ist“ mit finanziellen Mitteln des Kultursekretariats Nordrhein-Westfalen gefördert.

Das Kommando Elektrolyrik im gONZoverlag:

Advertisements