Hermann Borgerding wurde 1963 in Castrop-Rauxel geboren und studierte Germanistik, Pädagogik und Sozialpädagogik. 1998 bis 2008 absolvierte er eine Ausbildung zum Krankenpfleger und arbeitete weiterhin in diesem Beruf mit der Zusatzausbildung zum Praxisanleiter und Wundmanager. 1984 bis 2007 war er Sänger und Gitarrist in einer Deutsch-Punk-Rock-Band mit dem Namen Beggars Banquet. Mitte der 1990er Jahren trat er als Mitherausgeber der Literatur- und Kunstzeitschrift „3D-Silbig“ in Erscheinung. Seit 2007 schreibt er hauptsächlich prosaische Lyrik. Außerdem gibt er als Mitherausgeber die MAULhURE heraus und ist als Veteran der Social Beat-Szene bekannt. Von ihm wurden zahlreiche Gedichtbände, Kurzprosa und Romane veröffentlicht, unter anderem „Seifenblasen im Schädel“, „Mein Mittelfinger dem Krebs“ und „Ausgehöhlt“.

 

Hermann Borgerding im gONZoverlag:

The last Song (Verstreute Gedichte X)

Advertisements