Portrait_Thomas CervenyThomas Cerveny, geboren 1980 in Wien, begann im Alter von fünfundzwanzig zu schreiben. Auslöser war eine Begegnung mit Robert B. Parker, dem Schöpfer von Privatdetektiv Spenser, den Cerveny 2006 während eines USA-Aufenthalts traf. Ein Ereignis, das einem langen Selbstfindungsprozess die entscheidende Wendung gab.

 „Der Wortwixer steckte schon immer in mir, er musste bloß geweckt werden.“

Bereits sein Debüt, “Wen der Tod rockt”, wurde ein viel- beachteter Roman und schaffte es bis an die Spitze der Amazon-Verkaufsränge. Mit „Sin Francisco“ lieferte er hitzigen Nachschub. Ein Buddy-Roman mit einer gehörigen Portion Erotik und jeder Menge krimineller Machenschaften. „Kurt Stein – Ein Schwein wird Privatschnüffler“ stößt aufgrund des gewagten und äußerst deftig formulierten Inhalts auf permanenten Widerstand … Für den Wortwixer Grund genug, bereits an Teil 2 zu arbeiten.
Sein Drehbuch zu „Scary Fairy Tale“ wurde diesen Sommer verfilmt. Die Kinopremiere ist für Dezember 2014 geplant, weitere Filmprojekte folgen.

ZU KURT STEIN

www.thomascerveny.com

Advertisements