Matthias Boosch wurde 1982 in Bad Schwalbach geboren. 2006/07 verbrachte er in Lettland, was ihm als Fundus diverser Kurzgeschichten dient. Anschließend lebte er in Ingelheim, züchtete dort rote Paprika, schrieb Reisegeschichten und studierte die lokale Bevölkerung. Momentan wohnt er in Mainz und studiert Buchwissenschaft an der Johannes-Gutenberg-Universität.

2009 erschien das Debüt „Großtyphien schlägt zurück“, eine Polit- und Mediensatire auf die Außenpolitik der Ära Bush.

Matthias Boosch im gONZoverlag:

Advertisements