Krimisatire
VÖ: Sommer 2013
Umfang: 46 Seiten
Preis: € 4,30

Ein Krimi von den Mainzern und Dominic Memmel

Die Bleiche, unendliche Weiten…

Die Putze im Puff glaubt nicht, was sie da gefunden hat. Auf dem Scheißhaus liegt die Leiche eines alten Mannes, regelrecht geschlachtet verteilt sich der runzelige Körper über Boden und Schüssel. Doch was tun, die Polizei informieren? Oh nein, die Leiche muss fort! Und so wandert sie durch die Bleiche, von Etablissement zu Etablissement – denn alle haben Dreck am Stecken, keiner kann die Leiche brauchen.

Der Mainzer Dom glaubt nicht, wer verschwunden ist. Der Kardinal! Und so macht sich der brave Bruder Bernhadt auf, den Kardinal zu finden, und versinkt schon bald im übelsten Stadtteil von Mainz – der Bleiche – in einem Sumpf aus Schmutz, Gewalt und Finsternis.

Zum B.Leichenkrimi ist vorneweg die reale Auskopplung einer fiktiven Zeitschrift aus besagtem Schundroman erschienen: Bleichboy – Magazin für die Bleiche. Als Webmagazin abrufbar, jeder einzelne Artikel liegt zusätzlich als Hörbuchfassung vor.

Hintergrund: Wie ihr euch vielleicht erinnert, haben wir bei der letzten Mainzer Museumsnacht alle Mainzer dazu aufgerufen, im gONZo loves you vorbeizukommen und einen Krimi zu schreiben, der in der Mainzer Bleiche spielen sollte. Personen, Story, Orte mussten her und die Besucher dachten sich fleißig allerlei aus. Aus all dem hat dann schließlich der Mainzer Autor Dominic Memmel den B.Leichenkrimi zusammengebastelt. Den gibt es nun bald zu lesen. Aber für alle, die es bis dahin nicht mehr aushalten, gibt es jeden Monat schon einen Auszug auf der Homepage der STUZ.

Advertisements