„GOD SMOKED“ in unserem Webshop bestellen

GOD SMOKED“ bei amazon bestellen

GOD SMOKED – A Mindtrip with Howard Marks (DVD)
A God Smoked Production
Originalton mit deutschen / englischen Untertiteln
Länge: 85 Minuten
Mit 16seitigem Booklet
Ab März 2012 im gONZoverlag erhältlich
Preis: € 19,80

ISBN: 978-3-9814439-6-7
http://god-smoked.de/

Schon mal drüber nachgedacht, ob Gott raucht – und falls ja, was der Teufel damit zu tun hat?
Schon mal überlegt, warum es in England die Redewendung „Betrunken wie ein Molch“ gibt?
Schon gehört von der marks’schen Neuinterpretation des Abendmahls?
Und schon gewusst, dass Howard Marks mit Billy the Kid verwandt ist?

Howard Marks, ehemaliger Dope-Dealer, Schriftsteller und Pop-Philosoph, lädt ein zu einem filmischen Trip durch seinen Kosmos. In ca. 85 Minuten erzählt er mit seiner unverwechselbar charismatischen Stimme über sein Schreiben, seine Heimat Wales und über die zwei großen Lieben seines Lebens: den Rausch und die Musik. Aber auch über allerlei anderen Unsinn, der ihm grade in den Kopf kommt. Das Spektrum reicht von schrägen Theorien über autobiografische Intimitäten bis hin zu ernsten Fragen, die uns alle etwas angehen. So ist es zum Beispiel nicht verwunderlich, dass Freiheit für den Waliser, der 7 Jahre im amerikanischen Knast gesessen hat, ein zentrales Thema ist. Nicht Menschenrecht, sondern Menschenpflicht ist es in seinen Augen, Freiheit zu hinterfragen, zu verteidigen und genau hinzuschauen, auch wenn es sich scheinbar „nur“ um Rauch- und Alkoholverbote, Vorratsdatenspeicherung oder Kameras an öffentlichen Plätzen handelt. „Ich breche das Gesetz, wenn ich nicht weiß, wofür es ist.“

Die Filmstruktur gleicht einem berauschten Geist: in ineinander geschnittenen Episoden wechseln sich Nachdenklichkeit, Witz, Provokation, Anekdote und völlige Absurdität ab. Neben längeren Erzählpassagen, Interviews und Retrospektiven ziehen sich Musik-Clips wie ein roter Faden durch den Film und verweben sich mit Howards Ideenwelten. Teils von Musikern, die Songs für oder über Howard singen, teils von Howard selbst performed.

Mit diesem Film ist der God Smoked Production aus Mannheim ein ganz wunderbarer und stellenweise irrwitziger Musik-Doku-Film gelungen, ein obskurer Bilderrausch, der sich der Legende Howard Marks bis auf wenige Zentimeter annähert und doch mit einem Augenzwinkern den nötigen Abstand hält.

„A patchwork project, each episode with its own particular style and look, music clips, interviews and samples, some in real situations, some in absurd settings.“

Advertisements