Alexander Pfeiffer: Begrabt mein Herz an der Biegung der Schwalbacher straßer

Hinterlasse einen Kommentar

Alexander Pfeiffer
Begrabt mein Herz an der Biegung der Schwalbacher Straße
Verstreute Gedichte XIV
12 Seiten
ISBN: 978-3-944564-26-5
5,00 €

 

Neun neue Gedichte von Alexander Pfeiffer. Liebesgedichte allesamt. Gebrochene Hymnen auf Straßen und Bahnsteige, auf Abschied und Ankommen, auf herzlose Städte und ausgesetzte Herzen. Auf die trügerische Welt und die Wahrheit eines Lächelns.

 

„Wund gerieben
zwischen Tagen
ohne Erbarmen

blank gescheuert
zwischen den Mauern
herzloser Städte

lose Nervenenden
auf der Suche
nach Anschluss

und zu viel Leben
ist keine Art
zu sterben“

BEGRABT MEIN HERZ AN DER BIEGUNG DER SCHWALBACHER STRAßE BESTELLEN

Advertisements

Jürgen Kross: landschaften

Hinterlasse einen Kommentar

Jürgen Kross
landschaften
Verstreute Gedichte XIII
19 Seiten
ISBN: 978-3-944564-25-8
5,00 €

 

Lyrische Miniaturen, in denen Mensch und Natur eins werden im Denken und Sein, wo sie in einen Dialog miteinander treten, organisch verwachsen in Landschaften.

 

„der aus dem sinn steigt
ins
tödliche ein. den

schneehang. ist leib dir.
und
glitte dahinter ins nichts ab.“

LANDSCHAFTEN BESTELLEN

Benedikt Maria Kramer: In der Nachbarschaft

Hinterlasse einen Kommentar

Benedikt Maria Kramer
In der Nachbarschaft
15 Seiten
ISBN: 978-3-944564-24-1
5,00 €

 

Da gibt es Heini, der immer noch verschwunden ist, was vermutlich niemand gemerkt hätte, wäre da nicht dieser Wasserschaden gewesen. Und Albi mit seinem Rätsel-Tick. Oder Kai, der sich wahrscheinlich bis heute nicht sicher ist. Und dann natürlich noch die Niemietz und die Zak, die beiden alten Schachteln. Ach ja, und Hugo natürlich. Aber der hat ja auch mal wieder Hausverbot im Café Victor. Die Nachbarschaft ist voller Originale, Spinner, Träumer, Denker und Asphaltphilosophen.

 

„Uns gehts gut

in den Städten und auf dem Land.

Wenn sie uns fragen,

sagen wir es laut.

Wir haben keine Probleme,

morgens, auf dem Weg zur Arbeit,

mit Melodien im Ohr.

Wir kaufen Regale und ordnen

unsere Bücher nach Farben

oder dem Alphabet.“

IN DER NACHBARSCHAFT BESTELLEN

Robsie Richter: Die Russen kommen…

Hinterlasse einen Kommentar

Robsie Richter
Die Russen kommen
Verstreute Gedichte XI
12 Seiten
ISBN: 978-3-944564-23-4
5,00 €

 

Eine Retrospektive auf eine Zeit, die auch nicht besser, dafür aber angereichert mit viel Dosenbier, klar definierten Feindbildern und und No-Future-Parolen war. Eine Hommage  an fünf legendäre Punksongs, die diese Zeit prägten.

 

„Verwundert würde sie den
Flieger aufheben
Und die Botschaft entdecken
Die ich auf den
Flügel gekritzelt habe

Sie lautet

Ahoi Ahoi
Nicht traurig sein
Das Leben ist schön

Aber das wäre wohl eine
Lüge“

DIE RUSSEN KOMMEN BESTELLEN

Hermann Borgerding: The last song

Hinterlasse einen Kommentar

Hermann Borgerding
the last song
Verstreute Gedichte X
16 Seiten
ISBN: 978-3-944564-22-7
5,00 €

 

Hermann Borgerding bittet zum Tanz! In Stahlkappenschuhen setzt er zum doppelten Rittberger auf dem Eis des Lebens an und schaut in der Drehung auf sein Leben: Auf die Musik, die ihn begleitet hat, auf die Lieben – und vor allem die eine Liebe -, auf das Schreiben.

„ich singe & tanze
in mir & für mich
mehr geht nicht mehr
ich singe mit meinen fingern
ins internet & in bücher

könnt ihr mich hören?

tanzt ihr noch einmal mit mir?“

THE LAST SONG BESTELLEN

Tine Maier: Hellschwarzseher

Hinterlasse einen Kommentar

Tine Maier
Hellschwarzseher
Verstreute Gedichte IX
8 Seiten
ISBN: 978-3-944564-20-3
5,00 €

 

„Hellschwarzseher“ von Tine Maier (Verstreute Gedichte IX), eine wehmütige Abrechnung mit der großen Liebe und dem Versuch, die Welt zu einem besseren Platz zu machen.

 

 

„aber was machst du, wenn du glaubst

verrückt geworden zu sein

weil du dinge siehst, die dich

verzweifelt schreien lassen

während andere

dasselbe sehen und zufrieden ihre

bratwurst essen?

haben sätze

zerschnitten und gedanken

zerschnitten

konstruktiver vandalismus

haben alles kurz und klein gehauen

auf der suche nach dem

mehrdimensionalen ich, nach dem

unverdorbenen du

weltverdichtungsunternehmungen

worttrunken an die pforten der

wahrnehmung klopfend

der zweifel als

unermüdlicher dieselmotor, der uns

surrend

weiter und weiter und weiter und weiter

die straße nach westen trieb

 

und ich sagte 1 und du sagtest 3

aber was machst du, wenn in dir dieses feuer brennt?“

HELLSCHWARZSEHER BESTELLEN

Florian Vetsch: Untote auf der Stör

Hinterlasse einen Kommentar

Florian Vetsch
Untote auf der Stör
Verstreute Gedichte VIII
12 Seiten
ISBN: 978-3-944564-19-7
5,00 € 

 

Beatrunkene Zeilen zwischen St. Gallen und Fes: Die Verstreuten Gedichte VIII von Florian Vetsch, „Untote auf der Stör“.

 

„Silbern geschweifte Füchsin

Cymbeln, pyramidale

Harfen schlagend. Dubbing

Nachts am See, Beats

Im Hexenkessel, im Wüstenzelt

Tilt, auf- & abgedreht –

Trotzdem Taxis: Jede/r weiss

Einen Song zu erzählen“

UNTOTE AUF DER STÖR BESTELLEN

Older Entries Newer Entries